Ihre PR, Content Marketing und Lead Management Hotline: +49 911 977 916 0
Studien2017-05-16T10:13:52+00:00
  • Trend-, Markt- und Verbändestudie von TBN Public Relations

Studien

Entwicklungen und Herausforderungen frühzeitig erkennen

Journalisten wollen Zahlen. Manager wollen wissen, wie sich Märkte entwickeln. Sie wollen wissen, was Kunden wollen. Studien liefern die Antwort.

Unsere Expertise zur Markt- und Meinungsforschung basiert nicht nur auf der Erfahrung von zwei Jahrzehnten Forschungstätigkeit oder der Lehrtätigkeit an der Universität Bamberg und der TH Nürnberg. In engem Kontakt zu Hochschulen entwickeln wir Forschungspartnerschaften, die nicht nur Studien hervorbringen, sondern unsere Kunden tatsächlich in ihrer Entwicklung beschleunigen. Das ist unser Anspruch.

In dynamischen Märkten herrscht immer Unsicherheit: das ist die Kehrseite der Dynamik. Für Kunden aus Architektur, IT und Kundenservice führt TBNPR regelmäßig Trendstudien durch. Diese werden teilweise als Buch veröffentlicht, teilweise als eBook zum Download angeboten. Eine Trendstudie kann das Resultat eines Expertengesprächs (Gruppendiskussion), einer standardisierten Online-Befragung oder einer CATI-Befragung (Computer Assisted Telephone Interview) sein.

Wie entwickeln sich Märkte? Die Antwort liefern Marktstudien. Wir führen Marktstudien als online Befragungen oder per Telefoninterview auf Basis standardisierter Fragebögen durch. Die Ergebnisse sind Grundlage für weiterführende PR-Aktivitäten, für aufbauende Trendstudien oder schlicht für die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen. Bei uns stehen Fragestellungen im Fokus, die einen hohen Nachrichtenwert für Journalisten und Zielgruppen haben. Das unterscheidet uns von einem klassischen Marktforschungsunternehmen.

Die Verbändestudie ist die repräsentative Bestandsaufnahme zur Kommunikation und Lobby-Arbeit von Verbänden in Deutschland. Seit 2009 erhebt TBN aktuelle Zahlen zur Ausstattung, zur Kommunikationspolitik und zum Kommunikations-Instrumentarium deutscher Verbände. Die Ergebnisse werden seit 2012 gemeinsam mit der Universität Bamberg ausgewertet.

Um Ihr Nutzungserlebnis dieser Internetseite zu optimieren, wollen wir Cookies einsetzen. Durch die weitere Nutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen